Home » Fahrplanwechsel

Hier sind alle Infos zum Großen Fahrplanwechsel im Dezember aufgeführt:

Die Liste wird laufend aktualisiert.

Betreiber Änderung (am Bodensee)
DB Fernverkehr Neue Railjet-Verbindung auf der frisch elektrifizierten Südbahn zwischen Ulm, Ravensburg und Friedrichshafen: Hier fährt der Railjet künftig täglich direkt von Frankfurt/Main an den Bodensee und nach Vorarlberg. Ab Frankfurt/Main (5.55 Uhr) über Heidelberg, Stuttgart (7.44 Uhr) und Ulm nach Biberach, Ravensburg, Friedrichshafen (an 10.02 Uhr), Bregenz, Innsbruck sowie weiter bis Wien. Aus Wien kommend fährt der Railjet abends ab Friedrichshafen (18.02 Uhr) über Stuttgart (an 20.05 Uhr) zurück nach Frankfurt/Main (an 21.52 Uhr). Damit wird ein Tagesausflug an den Bodensee komfortabel möglich. ---------- Verbesserungen gibt es auch auf der Gäubahn Stuttgart–Rottweil–Singen: Der Intercity aus Singen hält zusätzlich um 7.43 Uhr in Stuttgart-Vaihingen - ebenso wie der Intercity um 16.41 Uhr auf dem Rückweg über Singen nach Zürich. Neu fährt ein Intercity Montag bis Freitag aus Frankfurt/Main über Darmstadt, Heidelberg (6.15 Uhr) sowie Wiesloch-Walldorf neu über Stuttgart hinaus bis nach Singen. Er bietet den Fahrgästen so neue Direktverbindungen beispielsweise nach Böblingen (7.37 Uhr), Rottweil (8.41 Uhr) und Singen (9.25 Uhr). Montags sowie an einzelnen Frankfurter Messetagen gibt es auch eine neue IC-Direktverbindung ab Rottweil (5.37 Uhr) und beispielsweise Böblingen (6.50 Uhr) über Stuttgart hinaus bis nach Weinheim, Bensheim, Darmstadt (8.45 Uhr) und Frankfurt (9.10 Uhr). Der letzte Intercity ab Stuttgart nach Rottweil fährt neu etwa 20 Minuten früher um 23.26 Uhr ab Stuttgart und bietet so schnellere Anschlüsse beispielsweise aus Hamburg/Hannover, München/Budapest und Berlin/Erfurt/Frankfurt. ---------- Mit der Aufwertung von Stuttgart-Vaihingen als Bahnhof für den Fern- und Regionalverkehr ergeben sich erhebliche Vorteile auch für Pendler:innen auf der Gäubahn. Künftig erhalten sie bereits mit der neuen Nahverkehrsdrehscheibe im Stuttgarter Süden Anschluss an ein dichtes Angebot von S-Bahnen, Stadtbahnen und Bussen, ohne wie derzeit noch erst zum Stuttgarter Hauptbahnhof fahren zu müssen. Dadurch verringern sich die Reisezeiten in vielen stark frequentierten Relationen teilweise erheblich. Die seit dem 13. September haltenden sechs zusätzlichen Regionalzüge in Stuttgart-Vaihingen werden auch im neuen Fahrplan fortgeführt.

Gratis-Website mit Webador erstellen